Follow us!

LSC Kitzingen YouTube-Kanal

LSC Facebook auf Facebook

Blog bei Facebook abonnieren

RSS-Feed vom Blog abonnieren
Wetter, Wetter, Wetter

Fussgänger-Wetter

3-Tages-Vorhersage Fussgänger-Wetterbericht


RASP Heute
Zum RASP heute

RASP Morgen
Zum RASP Morgen

Das LSC-Blog

Das Segelflug-Blog des LSC Kitzingen. Regelmäßige Schwerpunkte sind neben News aus unserem Verein die Themen LK8000, Segelflug und Segelkunstflug, Segelflugvideos sowie Wettbewerbs- und Lehrgangsberichterstattung.

Du hast neue Ideen, Inhalte, Themen, Videos, Fotos fürs Blog? Her damit an
arnulf@lsc-kitzingen.de!
Das Blog ist mir etwas Wert: Flattr this

» Freitag, 10.06.2011
Glascockpit
Autor: AK

Nach vielen Monaten Vorbereitung und Vorarbeiten und jetzt am Donnerstag und Freitag zwei langen Abenden ist es vollbracht: Mein "Glascockpit" ist fertig und es sieht besser aus, als ich es mir vorgestellt habe.




Das fertige Cockpit:

Oben: 57mm Winter Fahrtmesser und 57mm Winter Höhenmesser.
Zweite Reihe: Westerboer VW1020 E-Vario, Butterfly Display und Kompass.
Dritte Reihe: Spannungsmesser Batterie 1, Navi mit LK8000, (5" Bilddiagonale, 800x480 Pixel, SIRF-Chipsatz, 500 MHz-CPU, 128 MB RAM, 4 GB Flash, 63 EUR bei eBay) Spannungsmesser Batterie 2
Darunter: RJ45-Schnittstelle als Daten- und Spannungsquelle für weitere Geräte, G-Messer
Ganz unten: Funkwerk ATR-833 Funkgerät

Evtl. tausche ich noch die RJ45-Schnittstelle mit dem Funkgerät. Da unten kann man es nicht so toll bedienen. Von der Statik gefällt es mir da besser, aber ein Frequenzwechsel ist etwas umständlich.

Alexander hat mir geholfen, v.a. beim Löten ist er ein Meister. 1000 Dank für die Hilfe!
Mike hat in seiner SF27 auch das Flarm fest eingebaut und alles neu verkabelt.


Das offene Cockpit I.


So sah der Plan für das neue Instrumentenbrett aus und wurde 1-zu-1 umgesetzt
 


Das offene Cockpit II.


So sieht es innen aus. Herzstück ist das Westerboer VW1150, hier laufen alle Geräte zusammen: Flarm mit Butterfly-Display, E-Vario und Navi. Das Flarm habe ich temporär nach innen gelegt, aber da ich das IGC-Flarm als Logger benutze, muss ich jetzt immer das Instrumentenbrett aufschrauben, um an den MicroSD-Kartenslot zu kommen. Ich suche mal, ob ich eine MicroSD-Verlängerung mit Einbau-Buchse finde.

Beim E-Vario nutzte ich die elektronische Kompensation, ich benutze also nur Staudruck und statischen Druck (ein Stauscheiben-Variometer habe ich nicht mehr). Die Kompensationsdürse ist demontiert und die Öffnung abgeklebt.

Die neuen Instrumente sind sehr leicht gebaut, das neue Instrumentenbrett ist knapp 3 kg leichter als mein Altes mit den 80mm-PZL-Instrumenten und dem schweren L-NAV.

Richtig stolz und glücklich war ich, als beim Anschluss vom Navi nach dem Einschalten vom Hauptschalter sofort die Navi-Ladelampe geleuchtet hat und als ich im LK8000 die Datenquelle auf COM4 gestellt hat, sofort die Meldung kam "Flarm erkannt" und "Benutze barometrische Höhe". Gerade bei der Verkabelung von RX und TX mit dem VW1150 haben wir "geraten" und gleich die richtigen Anschlüsse erwischt.

Danke auch an Hans vom K6-Team für die gute Beratung und den guten Service.

Das hier war mein Konzept:

 

 

Neu ist ebenfalls die stärkere Antenne. Nach meinem nächsten Streckenflug poste ich die Reichweitenanalyse.

Auch wenn die PIK nicht anders fliegen wird: Ich bin richtig glücklich mit dem neuen Cockpit und fühle mich wie in einem neuen Flugzeug.



Kommentare
» knut am 12.06.2011
sieht gut aus!
Hi Arnulf!

sieht gut aus. Ich persönlich würde die RJ45 Buchse auch gegen den Funk tauschen.

Die Entscheidung mit dem Vario finde ich mutig.

Weiter so. Über Erfahrungsberichte mit dem neuen System würde ich mich freuen.

Gruß
Knut


» Eli am 16.06.2011
VW1020
Hey Arnulf! Feiner Refit! Schreib doch mal was zu deinen Erfahrungen mit dem VW1020, insbesondere bezüglich der elektronischen Kompensation!


» Arnulf am 16.06.2011
Erfahrungsberichte kommen
Erfahrungsberichte kommen, sobald ich Erfahrungen gesammelt habe.
Ich bin jetzt erst 1x 5 Stunden damit geflogen. Grundsätzlich bin ich zufrieden. Das Butterfly-Display ist mir zum ersten Mal abgestürzt und ich habe daher diese Woche das Flarm wieder in Sichtweite montiert. Ich denke, ich werde einen Taster in die Stromleitung vom Butterfly legen (das Flarm ist zwar auch einem separaten Schalter, aber das Flarm ist auch mein IGC-Logger, das wollte ich im Flug nicht neu starten).
Das Funkgerät werde ich auch noch weiter hoch setzen.
Knüppelthermik oder ähnliches ist mir am VW1020 nicht aufgefallen, aber ich habe die Kompensierung noch nicht systematisch abends bei ruhiger Luft getestet.


» Patrick am 16.07.2011
LK 8000 auf China Navi
Hallo,

mich würde interessieren wie Du das LK instaliert hast. Zusätzlich mit Menü ? Wie kannst Du das dort unten ablesen ? Wäre das 7" ne Option ?
Grüße aus dem Norden
Patrick


» Ulli am 19.02.2012
LK8000
Hi Arnulf,
schöner Blog.
Ich hab eine gute Nachricht für dich. Ich hab die bidirektionale Kommunikation zw. LK8000 und Westerboer in V3.0 implementiert. Dadurch werden die Daten zw. dem VW und LK gegenseitig abgeglichen.
Damit kannst du z.B. auch die Auto Mc Funktion von LK direkt den Mc des VW einstellen lassen.
Grüße
Ulli


» Arnulf am 19.02.2012
Super
Hört sich sehr gut an. Ich mail Dich mal direkt an.


Neuen Kommentar hinzufügen
Ihr Name *

Ihre E-Mail Adresse

Betreff *

Text * (HTML ist nicht erlaubt)

Bitte folgende Buchstaben und Zahlen abtippen *
Captcha
  Neues Bild
Diese Überprüfung dient zum Schutz vor Spam-Bots. Das Bild enthält die Ziffern 2-4 und 6-9 und Großbuchstaben. Wenn Sie das Bild nicht entziffern können, klicken Sie auf "Neues Bild" um ein anderes Bild zu laden.
IP-Adresse Datum

Dieses Feld bitte nicht ausfuellen, sonst erscheint der Eintrag nicht:

Ich bin damit einverstanden, dass diese Informationen elektronisch gespeichert werden.*
Kommentar hinzufügen

*=Pflichtfelder
Die Einträge werden erst nach Freigabe durch einen Moderator sichtbar. Dies kann bis zu 48 Stunden dauern.
Bitte haben Sie Verständis, dass wir auf einen vollständig ausgefüllten Namen bestehen, da wir den Eintrag sonst evtl. nicht veröffentlichen können.
Zurück

 





Impressum | Sitemap
© LSC Kitzingen e.V | Umsetzung: www.kk-software.de | Layout www.digitabula.de