Follow us!

LSC Kitzingen YouTube-Kanal

LSC Facebook auf Facebook

Blog bei Facebook abonnieren

RSS-Feed vom Blog abonnieren
Wetter, Wetter, Wetter

Fussgänger-Wetter

3-Tages-Vorhersage Fussgänger-Wetterbericht


RASP Heute
Zum RASP heute

RASP Morgen
Zum RASP Morgen

Das LSC-Blog

Das Segelflug-Blog des LSC Kitzingen. Regelmäßige Schwerpunkte sind neben News aus unserem Verein die Themen LK8000, Segelflug und Segelkunstflug, Segelflugvideos sowie Wettbewerbs- und Lehrgangsberichterstattung.

Du hast neue Ideen, Inhalte, Themen, Videos, Fotos fürs Blog? Her damit an
arnulf@lsc-kitzingen.de!
Das Blog ist mir etwas Wert: Flattr this

» Dienstag, 04.05.2010
BFU-Unfallberichte
Autor: AK

Am Samstag, 08.05.2010 (nicht 2009 wie in der Einladung....) um 17:00 Uhr findet bei uns im Clubheim der jährliche Flugsicherheitsabend statt. Ein Pflichttermin für jeden Kitzinger Piloten.

Zur Einstimmung empfehle ich die Flugunfalluntersuchungsberichte der BFU (Bundesanstalt für Flugunfalluntersuchung) zu lesen: www.bfu-web.de

Unter www.bfu-web.de/cln_005/nn_223970/DE/Publikationen/Untersuchungsberichte/untersuchungsberichte__node,param2=segelflugzeuge.html befinden sich die Segelflugunfälle.

Eigentlich dürfte fast kein einziger dieser Unfälle passieren. Ein Gelenk oder anderes Bauteil bricht sehr selten aufgrund von Materialermüdung, fast immer muss man Unfälle unter menschliches Versagen abbuchen.

Z.B. der gerade aktuellste Bericht 3X043-0/09 zeigt einen Wettbewerbsendanflug, den man zu jedem Zeitpunkt hätte abbrechen können, trozdem wird noch probiert, mit 150m Höhe (über einem Außenlandefeld) die letzten 5km in Angriff zu nehmen oder in 50m (!) Höhe (wieder über einem Außenlandefeld) ein 2 km langes Waldstück zu überqueren (mit 20m hohen Bäumen, effektiv also 30m über den Bäumen) und bis zum Absturz wird knallhart weitergeflogen ("wird schon gut gehen", "da ist schon das Waldende", "Der Endanflugrechner sagt: das geht", etc.).
Interessant ist auch, das die durchschnittliche tatsächliche Gleitzahl nur noch 1:29,6 betrug (und nicht wie angegeben 1:39) obwohl das Flugzeug im Bereich des besten Gleitens flog. Neben den optimistischen Herstellerangaben hat wohl die Mückenverschmutzung den Rest getan. Wäre das Flugzeug tatsächlich mit 1:39 gegleitet, hätte es bei Windstille tatsächlich gereicht. Also immer Verschmutzung und Wind in den Endanflugrechner mit eingeben.


Screenshot aus dem Flugunfalluntersuchungsbericht. Ein Klick aufs Bild öffnet das PDF vom BFU-Server.

Dafür sind die ganzen Flugunfallberichte meiner Meinung hervorragend geeignet: Sie holen einen runter und zeigen, das Glück, Zufall oder Gottvertrauen zwar sehr viele Unfälle verhindern, aber defensives Fliegen "so wie man es gelernt hat" (also mind. 200m, besser 300m oder noch besser 400m Sicherheitshöhe bei Endanflügen einzubauen) eben doch schwere Unfälle verhindern hilft.

Und so eine Lehre kann man aus jedem der vielen Berichte ziehen:

  1. Was wurde falsch gemacht.
  2. Kommt soetwas auch in Kitzingen vor? 
  3. Ist mir so etwas schon mal passiert? 
  4. Was kann ich tun, um zu verhindern, in so einen Situation zu kommen.


Kommentare
Neuen Kommentar hinzufügen
Ihr Name *

Ihre E-Mail Adresse

Betreff *

Text * (HTML ist nicht erlaubt)

Bitte folgende Buchstaben und Zahlen abtippen *
Captcha
  Neues Bild
Diese Überprüfung dient zum Schutz vor Spam-Bots. Das Bild enthält die Ziffern 2-4 und 6-9 und Großbuchstaben. Wenn Sie das Bild nicht entziffern können, klicken Sie auf "Neues Bild" um ein anderes Bild zu laden.
IP-Adresse Datum

Dieses Feld bitte nicht ausfuellen, sonst erscheint der Eintrag nicht:

Ich bin damit einverstanden, dass diese Informationen elektronisch gespeichert werden.*
Kommentar hinzufügen

*=Pflichtfelder
Die Einträge werden erst nach Freigabe durch einen Moderator sichtbar. Dies kann bis zu 48 Stunden dauern.
Bitte haben Sie Verständis, dass wir auf einen vollständig ausgefüllten Namen bestehen, da wir den Eintrag sonst evtl. nicht veröffentlichen können.
Zurück

 





Impressum | Sitemap
© LSC Kitzingen e.V | Umsetzung: www.kk-software.de | Layout www.digitabula.de